Auf den Spuren bedeutender Frauen: Mary Wigman

21.03. Freitag 15.00 Uhr - frauenOrte Niedersachsen

Niedersachsen hat viel zu bieten, auch eine reiche Frauengeschichte. Die Initiative frauenORTE Niedersachsen des Landesfrauenrates Niedersachsen hat diesen Schatz in besonderer Form aufbereitet. Im Laufe des Jahres 2014 möchten wir Ihnen in lockerer Folge einige dieser Frauenorte näher bringen. Heute begeben wir uns auf den Spuren einer Künstlerin von Weltrang. Mary Wigman gilt als Schöpferin des Freien Tanzes. Im ausgehenden Kaiserreich kreierte die Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin den Ausdruckstanz und überwand damit das bis dato dominante klassische Ballett. Als Mary Wigman gelangte sie zu Weltruhm, aufgewachsen war sie als Marie Wiegmann im Angesicht der Marktkirche in Hannovers Altstadt. Ab 1919 begeisterte sie bei ihren zahlreichen Tourneen natürlich auch das hannoversche Publikum. Dr. Karin Ehrich stellt die Künstlerin in einem Vortrag mit vielen Fotos und Abbildungen vor. Ihre Spuren in Hannover werden im anschließenden Stadtrundgang entdeckt. Diese Veranstaltung wird unterstützt vom Referat für Frauen und Gleichstellung der Stadt Hannover.Bei großem Andrang wird die Veranstaltung am 28.3. wiederholt.

Weitere Informationen über Mary Wigman unter www.wigman.de


 

Ausblick:
Mai - Celle: Eleonore d’Olbreuse, September - Verden: Anita Augspurg,
Dezember - Braunschweig : Ricarda Huch.


Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Kulturtreffs Bothfeld, Hainholz, Plantage, Vahrenheide sowie des Kulturbüros Südstadt. Anmeldeschluss: 12.03.14. Treffpunkt: Eingang Neues Rathaus.
Beitrag: 8 €, Hannover Aktiv Pass 4 €